Seminarbeschreibung

Webinar „Neue Strukturen im Kulturbetrieb“

Welche Rechtsform ist die für uns passende?

Der eingetragene gemeinnützige Verein hat sich seit Jahrzehnten als die klassische Rechtsform im Kulturbetrieb bewährt, da er einerseits einen relativ geringen Verwaltungsaufwand erfordert und andererseits erhebliche steuerliche Vorteile gewährt. Aber die in der Abgabenordnung vorgesehene »Selbstlosigkeit« verhindert oft ein unternehmerisches Denken und Planen und das Votum der Mitglieder kann ebenfalls die Arbeit behindern.

Auch möchten einzelne Kulturschaffende nicht unbedingt einen Verein gründen, um förderungswürdig zu sein oder von den Vorteilen der Gemeinnützigkeit zu profitieren; für sie gibt es ebenfalls Lösungen.
Spannend ist auch, die unterschiedlichen Rechtsformen zu kombinieren.

In dem Webinar können Sie auch individuelle Fragen stellen.

Inhalte

  • Vor- und Nachteile der Rechtsformen im Vergleich
  • Wo ist Gemeinnützigkeit sinnvoll?
  • Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen
  • Welche Aufgabenfelder bieten sich zur Aufsplittung oder Ausgliederung an?
  • Welche Rechtsform für welches Aufgabenfeld?
  • Zusammenarbeit unterschiedlicher Rechtsformen – vertragliche Regelungen

Veranstaltungsort