Seminarbeschreibung

!ausgebucht
(Warteliste)

Strategien der Öffentlichkeitsarbeit

Kultur-PR 4.0

Texten, fotografieren, videografieren, bloggen, Zeitung, Radio, Fernsehen, Internet, Druckmedien, Projektfilme – Presseverantwortliche sollen heute über entsprechendes Know-how verfügen, um diese vielfältigen Presse-Instrumentarien einsetzen zu können. Damit sind die Voraussetzungen gesichert für das Eigentliche: Pressearbeit im Sinne von Beziehungsarbeit zum Publikum, zu Käufern oder Nutzerinnen, zur Politik, zu privaten wie öffentlichen Geldgebern, zu Meinungsmacherinnen und Multiplikatoren, zu eigenen Mitarbeiterinnen oder Vereinsmitgliedern. Diese Beziehungsarbeit ist gleichzusetzen mit der Überzeugungsarbeit für das eigene Produkt, die eigene Idee, die eigene Konzeption und ist entscheidend für die Positionierung gegenüber der Konkurrenz und den Zugang zu Förderungen im öffentlichen wie privaten Raum. Der Erfolg der Überzeugungsarbeit basiert auf einem konsequent umgesetzten Strategie-Konzept, das bei der Analyse beginnt und der Erfolgskontrolle endet. Das Seminar bietet eine Einführung in dieses Strategie-Konzept, zeigt exemplarisch, worauf es bei der PR- Arbeit ankommt, und erarbeitet mit den Teilnehmern individuelle Kommunikationswege, wie man durch und mit Kunst und Kultur das gesellschaftliche Leben mitbestimmt. So ist

es Teil der Kurskonzeption, dass jeder Teilnehmer sein PR-Ziel definiert und Beispiele seiner PR-Tätigkeit im Kurs vorstellt.

Inhalte

  • Kommunikationspolitik – Grundlagen
  • Medienbeobachtung und Marktanalyse
  • PR-Strategie-Entwurf
  • Profilbildung durch Kommunikation intern – extern
  • Leistungsmerkmal »Homepage«
  • Social Media – Chancen und Grenzen
  • Wirkungskontrolle, Evaluation
  • Auf den Punkt gebracht – praktische Medien- und Pressearbeit

Veranstaltungsort