Seminarbeschreibung

Schule als 3. Ort? Vom Lern- zum Lebensort

MIXED UP Tagung und Preisverleihung

Der Begriff „Dritter Ort“ wurde von dem amerikanischen Soziologen Ray Oldenburg Anfang der 2010er Jahre geprägt und beschreibt, neben dem Zuhause als erstem und der Arbeitsstätte bzw. Schule als zweitem Ort des Alltags, einen in der Regel inszenierten und organisierten Raum – einen Ort der Kreativität, der Begegnung, der Kommunikation, des Experimentierens, der Entspannung, des Reflektierens, des Erlebens und der Persönlichkeitsentwicklung.

Wir fragen uns: Wie können aus Schulen attraktive Lern- und Lebensorte werden, in denen sich die Gesellschaft bildet, wandelt und reflektiert und Kinder und Jugendliche sich gerne einbringen? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um den Bildungsalltag in Schulen partizipativ und potentialorientiert zu gestalten und auch für weitere Akteur*innen im Stadtteil zugänglich zu machen? Wie kann Schule zu einem zentralen Begegnungsort im Stadtteil werden? Welche Rolle spielen dabei die Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie Kultureinrichtungen, Jugendzentren, Künstler*innen? Und wie erhalten diese Orte ihre Eigenständigkeit?

Lehrer*innen, Kulturvermittler*innen, Künstler*innen und weitere Interessierte sind eingeladen, diese Fragen anhand erfolgreicher Konzepte im Rahmen des Forums zu diskutieren.

Die Tagung ist kostenfrei. Anmeldung bis 6. November 2019 nur über diesen Link: https://bkj.nu/381310

Programmablauf (Auszug; ausführliches Programm siehe PDF oben)

09.30 Uhr Ankommen
10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
10.20 Uhr Keynote und Aussprache: „Schließt die Türen auf und schmeißt die Schlüssel weg! – Chance 3. Ort“; Joachim Sucker, Innovationsberater in der Erwachsenenbildung, Sierksdorf
11.30 Uhr Good-Practice: Blick über den Zaun – die Vensterschool Selwerd in Groningen/Niederlande; Anja Schlüter, Vensterschool Selwerd, Groningen
12.15 Uhr Open Space-Diskussion: Vision is possible – Schule neu gedacht
13.30 Uhr Good-Practice: KuBa goes West – Eine Schule auf dem Weg zum soziokulturellen Zentrum; Kurfürst Balduin Realschule plus, Trier
14.00 Uhr Mittagsimbiss und Rundgehen in der Preisträger-Ausstellung
15.30 Uhr MIXED UP Preisverleihung 2019
17.30 Uhr „Heaven on earth“ – multimediale Performance der Referenzkünstler*innen mit Schüler*innen der Referenzschulen Kurfürst Balduin Realschule plus Trier, Integrierte Gesamtschule Pellenz Plaidt, Kanonikus Kir Realschule plus Mainz, Gutenberg Gymnasium Mainz
18.30 Uhr Poetry Summary – Zusammenfassung des Tages; Dorian Steinhoff, freier Autor und Literaturvermittler, Köln
19.00 Uhr Empfang

Veranstaltungsort