Seminarbeschreibung

!Nur noch
wenige Plätze

Mitarbeiterführung

Wenn das Leiten Leiden verursacht

Gerade der Kulturbetrieb mit seinem Anspruch auf flache Hierarchien, mit der Betonung des Teamgeistes und mit individualistisch geprägten Künstlerpersönlichkeiten verzichtet oft auf Führung und ist deshalb anfällig für Mitarbeiterkonflikte, die allerdings häufig nicht erkannt oder lange unter der Decke gehalten werden, weil sie den eigenen Ansprüchen widersprechen. Oft wird auch eine formal zugewiesene Führungsrolle nicht eingenommen; man fühlt sich ihr nicht gewachsen, scheut Konflikte oder möchte die kollegiale Ebene nicht verlassen. Dies führt jedoch schnell zur Verunsicherung bei den Mitarbeiterinnen. Denn jeder Mensch hat das Recht auf Wegweisung, Anerkennung und Ermutigung. Und nichts Anderes leistet gute Führung.

In diesem Seminar lernen Sie Führungsinstrumente und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen und wie Sie mit Hilfe der »Königsdisziplin« Kommunikation Ihrer lateralen Führungsaufgabe gerecht werden können. Übrigens: Das Seminar ist nicht nur für Führungskräfte interessant, sondern auch für Mitarbeiter, die herausfinden wollen, was ihre Bedürfnisse in Bezug auf »Führung« und »Leitung« sind und wie sie diese artikulieren können.
In einem Mix aus Theorieinput, Erarbeitung, Diskussion und Übung steht das »Ausprobieren« an oberster Stelle, verbunden mit Spaß und Seriosität können die Teilnehmerinnen je nach ihren Bedürfnissen sich »ausprobieren«.

Inhalte

  • Methoden der Kommunikation
  • Motivieren durch Kommunizieren
  • Kritikgespräche wirkungsvoll führen
  • Führungsstile
  • Laterale Führung
  • Kollegiale Beratung

Veranstaltungsort