Seminarbeschreibung

Aufsicht führende Personen in Veranstaltungsstätten

Für die Sicherheit in Kulturzentren

Die Versammlungsstättenverordnung der einzelnen Bundesländer fordert bei Veranstaltungen in freien Kultureinrichtungen geeignete Fachkräfte für den bühnentechnischen Bereich.
Aber auch wenn in einem Kulturzentrum eine Veranstaltung stattfindet, wird eine verantwortliche Person für Veranstaltungstechnik verlangt. Für die kleinen Veranstaltungen immer eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik vorzuhalten, stellt die meisten kulturellen Einrichtungen vor Schwierigkeiten. Hier gibt es einen Ausweg: Wenn von der jeweiligen Veranstaltung keine Gefahren ausgehen, kann die Funktion der Fachkraft für Veranstaltungstechnik auch von einer ‚Aufsicht führenden Person‘ wahrgenommen werden. In diesem Drei-Tages-Seminar wollen wir Sie fitmachen, damit Sie zum einen als Betreiber rechtlich auf »der sicheren Seite« sind, aber natürlich auch, Gefahren zu erkennen und Unfälle für Mitarbeiterinnen und Besucher weitestgehend zu verhindern.

Inhalte

  • Überblick über die relevanten Gesetze und Verordnungen
  • Verantwortung und Haftung
  • Leitung und Aufsicht in Veranstaltungsstätten
  • Ermittlung von Gefährdungen, Erarbeiten von Schutzzielen und Ableitung von Maßnahmen
  • Brandschutz, Notfallmaßnahmen
  • Umgang mit veranstaltungstechnischem Equipment
  • Unterweisung von Mitwirkenden

Veranstalterin: Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Anmeldungen: Unter www.soziokultur.de > Veranstaltungen oder unser Warenkorbsystem. Wir leiten ihre Anmeldung dann gerne weiter.

Teilnahmegebühr: 150,00 € für Mitglieder
400,00 € für Nichtmitglieder

Veranstaltungsort